BriefingBriefing

Durch ein gezieltes Briefing mit dem Auftraggeber erhalten wir notwendiges Hintergrundwissen für die geplanten Trainings bzw. Workshops.
Die Ergebnisse und Informationen aus den Gesprächen stellen die Basis für die Entwicklung und Gestaltung einer Trainings- und Beratungs-
konzeption dar.
TrainingsbedarfsanalyseTrainingsbedarfsanalyse

Damit ein schlüssiges und unternehmensspezifisches Konzept entwickelt werden kann, sind verschiedene Maßnahmen im Vorfeld sinnvoll. Die Idee dabei ist, das Leistungs-, Motivations- und Wissens-Niveau der zu trainierenden oder beratenden Zielgruppe aufzunehmen und eine externe Einschätzung vorzunehmen. Folgende Möglichkeiten stehen hierbei zur Verfügung: Testkäufe, Themenfragebogen, Feldbegleitung.

Durch Testkäufe bzw. Testbesuche in Shops, Märkten oder an Promotion-Countern können praxisnahe und vergleichbare Erfahrungen gesammelt werden, wie unmittelbar „draußen“ verkauft bzw. beraten wird. Ein Themenfragebogen, der allen beteiligten Mitarbeitern des geplanten Trainings-und Beratungsprojektes zugesandt wird, beinhaltet eine Auswahl verschiedener Themen. Jeder Mitarbeiter kann hieraus anonym „seinen“ Trainings- bzw. Beratungsbedarf durch die Gewichtung der einzelnen Themen mitbestimmen. Feldbegleitung bedeutet, einen Teil der Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz oder bei Kundenbesuchen zu begleiten. Hierdurch werden alltägliche Praxissituationen beobachtet, Kundenwünsche und Reklamationen festgehalten und die „Firmensprache“ sowie Fachbegriffe „eingefangen“.
TrainingskonzeptionTrainingskonzeption

Nachdem die ausgewählten Analyseinstrumente ausgewertet und zusammengeführt sind, wird eine aussagekräftige Konzeption erarbeitet. Dort spiegeln sich dann entsprechend die genauen Stärken und Schwächen der beobachteten Eindrücke. Wichtig hierbei ist, dass sich die Unternehmens-Philosophie, die „Firmen-Sprache“ und auch die Zielgruppenproblematik wieder findet.
PräsentationPräsentation

Bei der Präsentation wird das erarbeitete Konzept vorgestellt und die einzelnen Erkenntnisse werden gemeinsam mit Ihnen besprochen. Anschließend entwickeln wir zusammen das „Drehbuch“ für die Trainings- bzw. Beratungsmaßnahmen und nehmen eine Feinabstimmung vor. Gleichzeitig können hier schon die organisatorischen Wege erörtert und abgestimmt werden.
Durchführung der Trainings/WorkshopsDurchführung der Trainings/Workshops

Die Teilnehmer erhalten vor dem Termin eine Einladung von VORSPRUNG mit allen wichtigen Details zur Veranstaltung. In unseren Trainings bzw. Workshops werden die Inhalte und Themen interaktiv mit den Teilnehmern entwickelt. Jeder arbeitet in verschiedenen Team-Konstellationen an unterschiedlichen Aufgaben. Dadurch entsteht ein großes Gefühl des „Miteinanders“ unter allen Kollegen und auch eine große Motivation, sich einzubringen und voneinander zu lernen.
Ergebniskontrolle/FeedbackErgebniskontrolle/Feedback

Hier können Bausteine wie z. B. die Umsetzung der geplanten
Trainings-Module, Checklisten, Ergebnis-Workshops, Entwicklung
von Marktbearbeitungsprozessen eingesetzt werden.

Nur die Nachhaltig- und Umsetzbarkeit von Trainings- und Beratungs-
ansätzen bilden Ihren Unternehmensgewinn und prägen die Wirksamkeit der durchgeführten Maßnahmen.
Trainingsbegleitende AktivitätenTrainingsbegleitende Aktivitäten

An dieser Stelle kommt Ihren Führungskräften bzw. Projektleitern eine besondere Rolle zu. Nur die direkten Vorgesetzten sind in der Lage und müssen befähigt sein, die Ziele und Inhalte der einzelnen Trainings- und Beratungsmaßnahmen in die Praxis mit umzusetzen. Das heißt, das Führungsteam erhält nach den Bausteinen eine Zusammenfassung aller Inhalte und die damit verbundenen Arbeitsunterlagen. Denn Ihre Führungsmannschaft hat großen Anteil am Erfolg Ihrer Mitarbeiter.
„Training on the Job“„Training on the Job“

Das „Training on the Job“ kann nach durchgeführten Seminaren, während der Probezeit oder nach Stellenumbesetzungen durchgeführt werden.

Es geht hierbei nicht nur um die Umsetzung der Trainings- bzw. Unter-
nehmensziele. Vielfach erleben wir in der „realen Welt“ innere Blockaden, fehlendes Selbstmanagement oder Demotivation bei den Mitarbeitern. Durch ein individuelles und vertrauensvolles Begleiten dieser Mitarbeiter können diese Anzeichen angesprochen und thematisiert werden. Im Rahmen eines individuellen Aktionsplanes werden die Motivation und das Selbstvertrauen sowie das Engagement des Mitarbeiters dem Unternehmen gegenüber wieder gestärkt.
Individuelles Training und firmenspezifische Beratung.
Jedes Unternehmen ist einmalig, auch Ihres.


Jedes Unternehmen hat seine ganz eigene Unternehmensgeschichte, Menschen, die eine über Jahre gewachsene Kultur geprägt und beeinflusst haben, wie auch ganz eigene Chancen und Möglichkeiten am Markt. Genau darum braucht auch jedes Unternehmen seine individuellen Lösungen, um die eigenen Ziele zu erreichen.

Der Hauptansatz unserer Beratungsphilosophie ist daher, dass wir uns ganz auf Sie und Ihre Bedürfnisse einstellen. Zu Beginn jeder Zusammen-
arbeit hören wir daher genau zu und „entdecken“ dabei Ihr Unternehmen. In der Phase von Analyse, Auftragsklärung und Konzeption entwickeln wir dann gemeinsam mit Ihnen die Vorgehensweise und Architektur des geplanten Prozesses. Das VORSPRUNG-Team richtet daran anschließend die Trainings- und Beratungsinhalte an den Zielen und Werten Ihres Unter-
nehmens aus und passt es den Anforderungen der jeweiligen Märkte an.